Güterwagen K 104 der SGA

Inbetriebnahme 1889

Der K 3  104  gehört zur Grundausrüstung der Appenzeller Strassenbahn. Er war damals dreiachsig und mit einem Klose-Untergestell versehen.

1933 wurde er zum zweiachsigen Güterwagen umgebaut und hiess fortan K 104. Bei der Gelegenheit erhiel der Wagen "Liechty-Schwenkachsen". Das sind einachsige Drehgestelle, die sich also den engen 30-Meter Radien der SGA anpassen konnten.

Der K 104 ist der einzige noch vorhandene Wagen mit Liechty-Achsen.

Ab 1974 hiess er dann GK 104.

2007 wurde der Wagen durch AG 2 vollständig restauriert und erhielt (äusserlich) wieder die Bezeichnung K 104. Buchhalterisch wurde er zum GK 304).

Neuaufbau

Fotos anschauen